Kappeln – Die Schleibrücke Kappelns

Sie befinden sich hier:

Kappeln ist ein beliebtes Urlaubsziel. Die Hafenmeile der Stadt sowie die Nähe zu der Halbinsel Schwansen ziehen Urlauber zu dem Ort. Die Schleibrücke besitzt somit eine enorm große Bedeutung. Dabei reicht die Geschichte der Schleibrücke in Kappeln reicht schon fast 150 Jahre zurück. Die heutige Schleibrücke ist die dritte Brücke an dieser Stelle. Sie überführt die Bundesstraße 203.

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen über die Klappbrücken Kappels, Öffnungszeiten und aktuelle Bauarbeiten.

Die Schleibrücke – Alles Wichtige auf einem Blick

Die Schleibrücke Kappeln ist eine der wichtigsten Verbindungen für den Landesverkehr in Schleswig-Holstein. Die Brücke überquert die Schlei und verbindet somit die Orte Angeln und Schwansen. Auch für Besucher der Ostseestrände ist die Schleibrücke Kappeln eine Station auf dem Weg. Die Brücke ist circa 200 Meter lang und 24 Meter breit. Im geschlossenen Zustand ist die Brücke 3,5 Meter hoch. Sie ist eine sogenannte zweiflügelige Doppel-Klappbrücke und hat somit zwei klappbaren Teile, die gegenüber liegen. Dies vergrößert die Durchfahrt für die Schiffe. Die Teile werden elektrohydraulisch angetrieben.  

Die Brücke überführt hauptsächlich Kraftfahrtzeuge und Fahrräder auf ihren Fahrbahnen. Dabei hat die Schleibrücke vier Spuren mit jeweils zwei Spuren für jede Fahrtrichtung. Zudem verläuft die Bundesstraße 203 über die Schleibrücke in Kappeln.

Die Schleibrücke ist eine neuere Brücke. Sie ersetzte die vorherige Drehbrücke, weil diese nicht für den wachsenden Verkehr ausgelegt war. Die neue Schleibrücke wurde von dem Jahr 2000 bis zum Jahr 2002 gebaut. Sie wurde im Dezember jenes Jahres in Betrieb genommen. Nach einer Schadensanalyse kam es im Jahr 2022 zu kurzzeitigen Bauarbeiten.

Schleibrücke Kappeln – Öffnungszeiten

Die Geschichte der Schleibrücke in Kappeln

Seit dem Jahr 1671 sind Fähren über die Schlei zwischen Kappeln und Ellenberg gefahren. Man vermutet, dass die Fähren gegen ein Entgeld genutzt werden konnten. Die erste Brücke an dieser Stelle der Schlei wurde im Jahr 1850 gebaut, obwohl über diese nicht viel bekannt ist.

Aufgrund des Wunschs vieler Kaufleute wurde zwischen den Jahren 1867 und 1927 eine sogenannte Pontonbrücke gebaut. Eine Pontonbrücke liegt auf mehreren schwimmenden Gefäßen auf. Diese Brücken sind häufig nur ein Steg, besitzen in seltenen Fällen jedoch einen Gleiß.

Die Pontonbrücke über die Schlei war 180 Meter lang und stand auf 18 Kränen. Die Pontonbrücke besaß Schienen für die Eckernförder Kreisbahn. Die Nutzung dieser Pontonbrücke war allerdings aufwendig, denn die Brücke konnte kein großes Gewicht aushalten. Da die Züge mit der Lokomotive und den einzelnen Waggons zu schwer für die Konstruktion waren, mussten sowohl die Waggons als auch die Lokomotive einzeln von Pferden über die Brücke gezogen werden. Dies benötigte viel Zeit. Außerdem konnte die Schleibrücke häufiger wegen Unfällen und Witterungsverhältnisse wie Eis nicht benutzt werden. Das Überqueren dieser Brücke war nur gegen ein Brückengeld möglich. Heutzutage wird für das Überqueren der Schlei glücklicherweise kein Brückengeld mehr gefordert.

Aufgrund der oben genannten Problematiken wurde im Jahr 1927 eine neue Drehbrücke gebaut. Diese Brücke ist heutzutage auch als alte Schleibrücke in Kappeln bekannt. Für diesen Bau war der alte Überbau der Schleibrücke in Lindaunis vorgesehen. Jedoch kam es zu einem Ansteigen von dem Landesverkehr sowie der Einwohnerzahl in Kappeln, weswegen dieser Plan verworfen wurde. Auch die Hafenmeile und den Ostseestrände führte zu einem stärkeren Verkehr. Die Drehbrücke konnte von zwei 50 Tonnen schweren Lokomotiven mit einem zusätzlichen Gewicht von 18 Tonnen durch die Waggons befahren werden. Etwas, was die Pontonbrücke nicht konnte und den Alltag enorm erleichterte.

Aber auch die Drehbrücke wurde den stetig ansteigenden Landes- und Schiffsverkehr nach einer Zeit nicht mehr gerecht. So wurde ein weiterer Ersatz geplant. Für diesen Ersatz wurden viele Möglichkeiten in Betracht genommen. Als erstes wurde der Bau eines Tunnels angedacht, doch da dieser hohe Kosten verursacht hätte wurde er verworfen. Ebenfalls wurde sich gegen eine Hubbrücke entschieden, da diese das Stadtbild zu stark verändert hätte. Schließlich wurde sich dazu entschieden eine zweiflügelige Doppelklappbrücke zu bauen. Wichtig war, dass diese Brücke dem Verkehr statthalten konnte, weswegen diese zwei Fahrspuren je Fahrtrichtung erhalten sollte.

Der Bau der neuen Schleibrücke in Kappeln begann am 27. April 2000. Die neue Brücke mit Klappen wurde zwei Jahre später, am 2. Dezember 2002, in Betrieb genommen. Seitdem existiert die neue Klappbrücke in Kappeln. Die Nutzung dieser ist von wenigen Unfällen und Bauarbeiten geprägt, obwohl es im Jahr 2022 zu Bauarbeiten an der Klappbrücke kam. Es wurden Probleme bei dem Öffnen der Klappen festgestellt. Nach einer Fehleranalyse stellte sich heraus, dass ein Druckaufbau in den Hydraulikzylindern besteht. Nach der Fehleranalyse wurden sofortige Bauarbeiten eingeleitet. Seit Ende September sind diese jedoch vollendet. In einer weiteren Schadensanalyse wurden keine weiteren Probleme entdeckt.

Eine weitere Brücken über die Schlei

Die Schleibrücke in Kappeln ist nicht die einzige Brücke, die über die Schlei führt. Jetzt mehr über die Schleibrücke in Lindaunis erfahren.

Lindaunis – Die Schleibrücke

Die Schleibrücke in Lindaunis ist eine der vielen beweglichen Brücken in Deutschland.
Damit eine Überfahrt reibungslos funktioniert, sind hier alle wichtigen Informationen über die Brückenöffnungszeiten, aktuelle Verkehrsmeldungen wie Stau oder Bauarbeiten und Informationen über die Schleibrücke selbst zu finden.